Spüren, wo das Feuer brennt!

Interview mit Jutta Westphalen

Wenn wir unserer Intuition folgen, braucht es dennoch Zeit und Raum, ein ganzes Buch zu schreiben. Es kann jedoch leicht gehen, wenn wir einmal gespürt haben, wo das Feuer brennt. Wenn wir wissen, was wir in die Welt bringen wollen. Dann ist es eine Art Geburt, sagt die Autorin Jutta Westphalen, die sich mit dem Schreiben einen ihrer Lebensträume erfüllt hat. „Spüren, wo das Feuer brennt!“ weiterlesen

Stephen King. Oder der Mut zur Intuition

Über das Schreiben und Leben

Wenn ein Schriftsteller kontinuierlich dicke Wälzer vorlegt, könnte man annehmen, dass das Schreiben eines Bestsellers so schwer nicht sein kann. Mitnichten! In seinem Buch ‚Das Leben und das Schreiben‘ führt uns Stephen King in seine Welt des Schreibens ein und bekennt, dass diese niemals frei von Unsicherheiten und Selbstzweifel ist. „Stephen King. Oder der Mut zur Intuition“ weiterlesen

Lebenspoesie wecken

Überall ist Wunderland … 

… heißt es in einem meiner Lieblingsgedichte von Joachim Ringelnatz. Ich liebe seine Leichtigkeit, die spielerisch in die Tiefe geht. Skurrile und dennoch lebensnahe Poesie. Humorvolle Worte, die fröhlich stimmen und nicht nur an der Oberfläche kratzen. Er ist eben einer, der es konnte. Du kannst es auch, wetten? „Lebenspoesie wecken“ weiterlesen