Die Fantasie ist das Auge der Seele

Meine Seele sagt mit allen Poren JA bei dem Wort Fantasie. Fantasie gehört nicht mit Selbstverständlichkeit zu unserem täglichen Brot. Wie dumm ist das denn, kommt mir gerade durch den Sinn. Weil die Kombination Seele und Fantasie gefällt mir. Fühlt sich stimmig an. Schmeckt mir.

Wenn Fantasie also wahrhaftig das Auge der Seele ist, dann streichen wir ohne Fantasie ja auch die Verbindung zur Seele. Das möchte ich nicht mehr. Ich möchte ein klares Ja zu meiner Seele. Ich möchte radikal beseelt durch das Leben gehen, beseelte Entscheidungen treffen und beseelte Begegnungen ermöglichen.

Also, wenn ich das lebe, bekommt die Fantasie wieder bewusst einen Platz. Die Fantasie ist also der Reiseplan für mein Seelenleben und gleichzeitig hat sie ein wundervolles Eigenleben. Bunt, überraschend, weit, grenzenlos und inspirierend, erlaubend beseelte Handlungen zu kreieren.

Raus aus dem reduzieren von dem, was ich schon kenne. Also fantastisch die Welt mit Seelenaugen betrachtend und daraus Schöpferin und Gestalterin sein.  Ja, da kommt Freude auf …

Text Eva Hoffmann, spontan geschrieben, inspiriert vom wort + !dee Kalenderblatt im  November 2023

Foto: Eva Hoffmann
Kalendermotiv: Tatiana / adobe Stock; Kalendergestaltung Astrid Farthmann 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.