Workshop am 13. Juli 2024:

„Meine Mission ist, nicht nur gerade so zu überleben, sondern aufzublühen – und das mit etwas Leidenschaft, etwas Mitgefühl, etwas Humor und etwas Stil.“ Dieses Zitat von Maya Angelou berührt mich immer wieder. Es empowert und lädt dazu ein, ein blühendes, aufrichtiges Leben zu führen: selbstbestimmt, selbstbewusst und selbstvergnügt. In meinem Sommer-Workshop bekommst du sanfte Impulse und eine Auswahl stärkender Düfte, die dazu ermutigen – im sanftmütigen Umgang mit dir selbst.

Poesie und Schreiben als Kraftquelle

Welche Bedeutung Poesie und Schreiben für die Selbstermächtigung in ihrem Leben hatten, erfahren wir in den biografischen Werken der US-amerikanischen Autorin. Marguerite Annie Johnson wird 1928 in St. Louis geboren; ihr älterer Bruder gibt ihr den Namen ‚Maya‘, abgeleitet von ‚My Sister‘. Mayas Kindheit ist von Gewalt geprägt. Sie verstummt und spricht vier lange Jahre nicht, bis eine befreundete Lehrerin sie mit Büchern und Autor:innen bekannt macht. Langsam findet Maya ihre Stimme wieder.

Ins eigene Wort kommen

In ihrem Buch ‚Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt‘ zitiert sie ihre Lehrerin Bertha Flowers: „Du liebst die Poesie nicht. Du wirst sie nie lieben, bis du sie sprichst. Bis sie über deine Zunge durch deine Zähne über deine Lippen kommt, wirst du die Poesie nie lieben.“

Es ist die Poesie, die Maya ins eigene Wort bringt. Sie wird eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und eine der bekanntesten US-amerikanischen Schriftstellerinnen. Als erste schwarze Frau der Geschichte wird sie im Jahr 2022 mit einer Vierteldollar-Münze geehrt, als erste Ausgabe der Serie America Women Quarters.

Kraftsätze zur Selbstermächtigung

Wenn es um Empowerment geht, wird Maya Angelou, die im Mai 2014 gestorben ist, immer wieder zitiert. Sie hat sich nicht brechen lassen und jede Menge ermutigende Worte hinterlassen. Auch dieser Satz von ihr begleitet mich schon sehr lange: „Du kannst deine Kreativität nie aufbrauchen. Je mehr du sie benutzt, desto kreativer bist du.“ So sehe ich es auch. Kreativität ist Schöpferkraft: eine Quelle, die nie versiegt. Und je mehr wir aus ihr schöpfen, umso mehr kann sie fließen – und wir mit ihr. Und dazu möchte ich dich einladen: zum Schreiben mit himmlischen Düften, die deine Kreativität fließen lassen und dich ermutigen, in die eigene Kraft zu gehen – sanftmütig und entschlossen.

Empowerment und Sanftmut. Wie geht das?

Für mich bedingt eins das andere. Im sanften, empathischen Umgang mit uns selbst fühlen wir unsere Bedürfnisse. Wir schärfen unsere Wahrnehmung und erleben: Was berührt mich gerade? Und egal, wie oder was wir schreiben, es ist die Grundlage, um zu erkennen: Welchen Kraftimpuls brauche ich jetzt, um mein Leben so zu gestalten, dass ich mich wohlfühle und meine Talente entfalten kann?

An dieser Stelle reiche ich dir im Workshop ein ätherisches Öl, mit dem dir ein Perspektivenwechsel gelingt und du selbst Antworten auf deine Fragen findest.

Wann? Samstag, den 13. Juli, 14:00 bis 16.30 Uhr
Wo? Voltmannstraße 107, 33619 Bielefeld
Wieviel? 50,00 Euro, inklusive Duftprobe

Die Zypresse ist übrigens eine wunderbare Wegbegleiterin, deren ätherisches Öl erdet, aufrichtet und zentriert. Dazu hat Bettina Dempwolf geschrieben:

weiblich. entschlossen. konsequent.

Ich bin weiblich, entschlossen und konsequent. Kraftvoll schwinge ich die Axt, wo es vonnöten ist. Aber ich kann mich auch öffnen, die Welt willkommen heißen und mich mit ihr verbinden. Wer mit mir zu tun hat, will eine echte Herzensverbindung und kann auch ein klares Nein verschmerzen. Weil er oder sie aus dem gleichen Holz geschnitzt ist.
© Bettina Dempwolf (ein Zypressen-Text)

Neugierig? Dann ruf an, ich beantworte gern all deine Fragen: 0521. 9824 6845 oder 0152. 0152 2094.

Fotos: Sebastian Ruthe (Kladde Druckerei Matz); Inshots/Madeleine Steinbach/Adobe Stock 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert